ZUkunft, Existenzgründung

Umgang mit schwierigen Veränderungen

Raus aus der Corona-Krise – wenn sich Nebelwände verschieben und ein atemberaubendes Panorama zu Füßen liegt

Zukunft, Existenzgründung, schwierig

COVID-19: Knapp ein Vierteljahr ist es her, dass die ersten Spuren einer globalen Virus-Epidemie die Welt nachhaltig zu verändern begannen. Heute noch ist Corona omnipräsent und weder aus den Nachrichten, noch dem Leben jedes Einzelnen wegzudenken. Auch wenn – für den einen mehr, für den anderen weniger – mittlerweile eine Gewöhnung eingesetzt hat, wächst die Furcht und Unsicherheit beim Blick in die Zukunft.

Während Angestellte Angst um den Arbeitsplatz haben, Kurzarbeit das Einkommen schmälert und Ungewissheit herrscht, ob die Entlassungswelle anrollt, kämpfen Selbständige mit mehr oder minder großen Existenzsorgen. Wir alle werden die Nachwehen der Corona-Krise lange spüren.

Die Gesellschaft spricht von einem „neuen Normal“. Was das genau heißt, weiß keiner so recht zu beantworten. Denn auch wenn sich das eigentliche Virus am Tag X in Wohlgefallen auflösen würde, wird die wirtschaftliche und persönliche Welt eine andere sein. Doch wie schaffen wir einen eleganten Umgang mit allen Herausforderungen, die uns Corona auferlegt hat? Orientieren wir uns an den Worten des portugiesischen Dichters Fernando Pessoa, der uns das Morgen und Heute rahmte: „Die Zukunft ist ein Nebel, der uns einhüllt, und kaum erkennen wir das Morgen, schmeckt es nach dem Heute.“

Reframing – die nachhaltige Theorie von Licht und Schatten

Ein Sprichwort besagt: „Wende Dein Gesicht der Sonne zu. Dann fallen die Schatten hinter Dich.“ Auch wenn Sie durch die Corona-Krise ein erhöhtes Stress-Level durchleben oder aufgrund der Zwangsisolation unter Depressionen leiden, haben Sie alle Möglichkeiten in der Hand, Ihre Zukunft aktiv zu gestalten. Ob Sie die Unterstützung durch einen Coach für Persönlichkeitsentwicklung nutzen oder selbst die Leadership für das Fahrwasser der Zukunft übernehmen – mit Reframing gewinnen Sie eine neue Perspektive auf die Prioritäten Ihres Lebens entsprechend Ihrer persönlichen Timeline.

Nutzen Sie die Möglichkeiten, die Ihnen die Rezession bietet, in sich zu gehen und beantworten Sie die Frage „Was ist wichtig im Leben?“ aufrichtig.

Erkennen Sie im Konflikt Potenziale und lassen Sie diese Präsenz demonstrieren. Vielleicht ist die Existenzangst Ihr Katalysator und Ihr Kick-off-Meeting mit sich selbst für den Weg ins eigene Business? Hegen Sie länger eine Geschäftsidee, ergaben sich jedoch stets dem „Ja, ABER“? Wenn nicht jetzt, wann dann ist der perfekte Zeitpunkt für eine Existenzgründung? Machen Sie Ihre persönliche ABC-Analyse und setzen Sie Ihre Prioritäten nach dem Eisenhower-Prinzip. SIE machen den Unterschied und entscheiden, ob Sie weiterhin gegen Nebelwände kämpfen oder die Sonne im Gesicht genießen. Mit einer Strategie, Mentaltraining und eiserner Selbstdisziplin steht Ihrem Traum-Projekt nichts im Weg!

Angst, Emotionen, Stress, Existenzgründung

Ausstieg an der nächsten Haltestelle: Danach geht die Reise weiter

Die Angst liegt nie in den Dingen selbst, sondern darin, wie man sie betrachtet. Ändern Sie Ihre Situation aktiv und nachhaltig.

#1 Höher, schneller, weiter?

Respekt ist ein Luxus, den Sie sich leisten können. Zollen Sie Ihrem Leben Respekt und beantworten Sie sich die Frage nach dem Überfluss. Hängt Ihr Lebensglück davon ab, ob Sie drei Urlaube im Jahr statt nur einem verbringen? Setzen Sie Ihre Situation ins Verhältnis zu anderen und beleuchten Sie – gegebenenfalls auch im Hinblick auf die Kindererziehung – das Thema Dankbarkeit.

#2 Hinterfragen Sie Ihre persönlichen Wünsche

Betrachten Sie Ihre Ist-Situation und hinterfragen Sie, ob Sie (Corona ausgenommen) das Leben leben, das Sie leben wollen. Dies kann die Partnerschaft, interfamiliären Zusammenhalt, den aktuellen Job, aber auch eigene Vorhaben, Ziele und Träume betreffen. Denken Sie daran: Sie haben nur das eine Leben!

#3 Überprüfen Sie berufliche Abhängigkeiten

Ob Angestellter oder Selbständiger – Abhängigkeiten existieren bei beiden Job-Perspektiven. Vielleicht ist es aber gerade das selbstbestimmte Arbeiten und Umsetzen der Dinge, die IHNEN wichtig sind, um etwas zu verändern. Mit Training, Ausdauer und Motivation wird Ihr Traumjob Wirklichkeit.

 

 


Manfred Heiber Coaching
Gründunsgberatung und BAFA – Berater
Föhrenweg 2
82383 Hohenpeißenberg
coaching@manfred-heiber.de