Vertrauen, Paarberatung, Paartherapie, systemische Paartherapie, Coaching, systemisches Coaching

Vertrauen in der Beziehung: ein Muss für die Partnerschaft

Liebe, Vertrauen und Ehrlichkeit gehören zusammen und sind die wohl wichtigsten Bestandteile einer jeden Paarbeziehung. Wer sich in seiner Partnerschaft nicht fallenlassen kann – und in der ständigen Angst lebt, hintergangen oder betrogen zu werden – wird sich schnell unwohl fühlen. Kontrolle und Schuldzuweisungen sind mögliche Folgen einer von Misstrauen belasteten Beziehung. Misstrauen wird auf Dauer jeder Partnerschaft schaden und kann im schlimmsten Fall zu einer Trennung führen. Ist Ihnen in Ihrer Beziehung Vertrauen wichtig, so sollten Sie bereits bei den ersten Anzeichen von Misstrauen etwas tun und das verlorene Vertrauen wieder aufbauen.

Was ist Vertrauen? Eine Definition:

Fragen Sie sich manchmal, was es bedeutet, anderen uneingeschränkt zu trauen?

  • Liebe und Vertrauen schaffen ein sicheres Umfeld. Wer anderen traut, kann sich fallenlassen – in dem Wissen, dass Partner, Freunde und Familie es gut mit ihm meinen.
  • Es bedeutet sich immer und in wirklich jeder Situation sicher zu sein, sich auf den (bzw. die) anderen verlassen zu können.
  • Vertrauen ermöglicht es Ihnen nicht nur, frei und offen über Ihre Gefühle und Gedanken zu sprechen, sondern auch, Ihre Träume und Wünsche zu äußern.
  • Es ist das sichere Wissen, dass andere Menschen für Sie da sind und Ihnen Verständnis entgegen bringen, auch wenn Sie sie vielleicht gerade nicht verstehen.

Anderen Menschen zu trauen ist unglaublich wichtig für Ihr seelisches Wohlbefinden und Ihr inneres Gleichgewicht. Nur wer seinem Partner vertrauen kann, wird von einer befriedigenden und erfüllten Beziehung profitieren.

Vertrauen ist Liebe und kann oft wahre Wunder bewirken.

  • Vertrauen ist die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Miteinander. Denn es ermöglicht Ihnen, sich mit den Wünschen und Bedürfnissen anderer Menschen auseinanderzusetzen.
  • Freunde und Beziehung: Vertrauen ist die Basis aller sozialen Kontakte, es schafft nicht nur die nötige Sympathie, es ist auch von größter Bedeutung für die Entwicklung von Freundschaften und emotionalen Bindungen.

Selbsterfüllende Prophezeiung – ein (fast) alltägliches Phänomen

Denken Sie daran: Ihre schlechten Erwartungen können schnell zu negativen Ergebnissen führen. Denn Misstrauen ist nicht nur eine Blockade, es kann zudem Ihr gesamtes Umfeld vergiften. Wer seinem Partner nicht traut, ist nur allzu oft damit beschäftigt, Ihn zwanghaft zu kontrollieren. Auch das ist ein Vertrauensbruch. Das Leben wird zunehmend schwerer und wird von negativen Erwartungen bestimmt. Alles dreht sich im Kreis, ein Weiterkommen ist unmöglich.

Es ist daher wirklich wichtig, sich davon zu lösen und eine Antwort auf die Frage: „Was ist Vertrauen?“ zu finden.

Vertrauen lernen: Sagen Sie der Liebe ohne Vertrauen den Kampf an

Bevor Sie immer wieder neue Enttäuschungen heraufbeschwören, sollten Sie über Ihre Sorgen und Nöte sprechen. Beenden Sie Ihre Suche nach all den Gründen, die es Ihnen unmöglich machen, Ihrem Partner zu trauen. Endgültig! Ihr Misstrauen wird am Ende dazu führen, dass Ihr Partner sich immer weiter von Ihnen entfernt.

Vertrauen aufbauen steht im Vordergrund. Distanzieren Sie sich nicht von dem Menschen, den Sie lieben und mit dem Sie Ihr Leben verbringen möchten. Versuchen Sie stattdessen so offen und ehrlich wie möglich mit Ihrem Partner umzugehen. Sprechen Sie über das, was Sie belastet. Erzählen Sie ihm von Ihren Befürchtungen.

Zerstörtes Vertrauen: Beziehung in Gefahr? Wie wäre es mit einer Paarberatung?

Vertrauen aufbauen: Schaffen Sie es nicht allein, ein klärendes Gespräch mit Ihrem Partner zu führen, kann es sinnvoll sein, sich einem Außenstehenden anzuvertrauen, der Ihre Situation mit Abstand betrachten kann.

Was ist Vertrauen? Entdecken Sie Ihre Möglichkeiten und lassen Sie sich dabei helfen, die Antwort auf diese Frage zu finden, um in Zukunft besser aufeinander eingehen zu können. Arbeiten Sie gemeinsam mit einem erfahrenen Paarberater und schaffen Sie eine neue Basis für eine vertrauensvolle Beziehung.

Liebe und Vertrauen: begründetes Misstrauen

Fremdgehen verzeihen: Wurden Sie von Ihrem Partner betrogen? Wenn es Ihnen schwerfällt, ihm weiterhin zu trauen, weil er Ihnen weh getan hat, so ist das eine völlig natürliche Reaktion. Der seelische Schmerz, den der Seitensprung eines Partners auslöst, ist meist hartnäckig und schwer auszulöschen. Auf Wut folgen Schmerz und Verunsicherung. Studien haben gezeigt, dass sich bei den Betroffenen ähnliche Symptomen wie bei einer posttraumatischen Belastungsstörung einstellen können. Lassen Sie es nicht so weit kommen.

Denken Sie immer daran: Was passiert ist, sagt nichts über Sie und ihren Wert aus!

Kann eine Paarberatung Ihnen dabei helfen, mit Ihrer Enttäuschung und der Verletzung umzugehen?

Ist es Ihnen wichtig, den Vertrauensbruch zu verarbeiten? Möchten Sie Ihrem Partner das Fremdgehen verzeihen und die Wiederholung eines Seitensprunges zu vermeiden? Liebe, Vertrauen und Glück sind nicht unmöglich. Fragen Sie sich nicht, was in der Vergangenheit in Ihrer Beziehung richtig oder falsch war. Denken Sie an die Zukunft. Lernen Sie, Ihre negativen Emotionen in die Beziehung einzubringen und darüber zu sprechen.

Übrigens: Fühlen Sie als betrogener Partner noch für eine Paarberatung bereit, so können Ihnen Einzelsitzungen dabei helfen, das Geschehene zu verarbeiten.

Vertrauen: Beziehung mit unbegründetem Misstrauen

Es gibt Menschen, die durch schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit, nur wenig Vertrauen aufbauen können. Vertrauen, Liebe und Nähe sind ihnen verloren gegangen.

Wer unter vergangenen Enttäuschungen leidet, hat meist tiefsitzende Verletzungen und baut eine unsichtbare Mauer um sich herum auf. Diesen Schutzmechanismus zu durchbrechen, scheint oft unmöglich zu sein.

Gehören Sie zu den Menschen, die grundlos Ihrem Partner (und auch Ihren Freunden) misstrauen? Wenn Vertrauen, Liebe, und Geborgenheit für Sie längst zu Fremdwörtern geworden sind, ist es höchste Zeit für eine grundlegende Veränderung.

  • Machen Sie sich klar, dass Ihr neuer Partner nicht der ist, der Sie verletzt hat.
  • Bestrafen Sie ihn nicht für den Vertrauensbruch eines anderen.
  • Lernen mit Ihrer Vergangenheit abzuschließen.
  • Setzen Sie sich jedoch nicht selbst unter Druck. Es ist wichtig, dass Sie sich Zeit nehmen, sich über Ihre negativen Erwartungen und Gefühle klar zu werden.

Denken Sie daran: Liebe, die von Misstrauen geprägt ist, ist zerstörerisch. Für alle Beteiligten. Sie werden möglicherweise hart an sich arbeiten müssen. Doch auch Sie werden es schaffen und das verlorene Vertrauen wieder aufbauen können.

Scheuen Sie sich nicht, sich auf Ihrem Weg in ein neues und vertrauensvolles Leben professionelle Hilfe zu suchen. Ihre Angst, betrogen und hintergangen zu werden, wird auf Dauer nicht nur Sie, sondern all Ihre sozialen Beziehungen kaputtmachen.

Selbst wenn Sie im Moment vielleicht nicht daran glauben: Vertrauen lernen ist möglich!

👉 hier kommen Sie direkt auf meine Kontaktseite. Buchen Sie sich gleich Ihren Termin für ein unverbindliches Kennenlerngespräch 

👉 hier geht es zu meiner neuen Facebookgruppe. Ich würde mich sehr freuen. 

Von Herzen alles Gute für Sie und Ihre Liebe,

Ihr Manfred Heiber

Scroll to Top